OPD-KJ Veröffentlichungen

aktuelle Publikationen zur OPD KJ und OPD KJ2 finden sie hier

----------------------------------------------------------------------

Benecke, C.; Bock, A.; Wieser, E.; Tschiesner, R.; Lochmann, M.; Kuspert, F.; Schorn, R. et al. (2011). Reliabilität und Validität der OPD-KJ-Achsen Struktur und Konflikt. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 60, 60–73.

Bilke, O., Sorychta, H., Hellenschmidt, T. (2011) Psychodynamik und Konfliktstruktur bei pathologischem Internetgebrauch. Sucht, 57, 1, 9-15.

Bilke-Hentsch, O., Seiffge-Krenke, I., Stoll., M. & Wildt, B. te (2013). Pathologischer Internet- und Medienkonsum bei Jugendlichen und Heranwachsenden. Psychodynamische Psychotherapie, 12, 81-90.

Bilke-Hentsch, O., Wyl, A. von, & Weissensteiner, R. (2013). Die operationalisierte psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ) als Instrument zur multimodalen Therapieplanung. In: S. B. Gahleitner, K. Wahlen, O. Bilke-Hentsch, & W. Hillenbrand. Bio-psycho-soziale Diagnostik, S. 121-131. Stuttgart: Kohlhammer.

Cropp, C.; Salzer, S.; Hausser, L.F. & Streeck-Fischer, A. (2013). Interrater-Reliabilität und Konstruktvalidität der OPD-KJ Achsen Struktur – Erste Forschungsergebnisse zum Einsatz der OPD-KJ im Rahmen der klinischen Routine. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 62, 270–284.

Cropp, C., Salzer, S. & Streeck-Fischer, A. (2016). Veränderungen der psychischen Struktur im Verlauf der stationären psychodynamischen Behandlung von jugendlichen Patienten mit einer kombinierten Störung des Sozialverhaltens und der Emotionen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie,65, 328-339.

Diederichs-Paeschke, V.; Forkel, C.; Held, U.; Jaletzke, C.; Stafski, B.; Bilke-Hentsch, O. (2011). Psychoanalytisches Erstgespräch und OPD-KJ-Interview. Kein Spagat! Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 60, 4–26.

Jelen-Mauboussin, A.,Klipsch, O., Pressel, C., Lenz, K., Lehmkuhl, U., Winter, S. (2012): Veränderungsmessung mit der Achse „Psychische Struktur“ der OPD-KJ bei Kindern und Jugendlichen mit psychiatrischer Störung:  Stabilität oder Veränderung? Psychotherapeut, 1-7.    

Jelen-Maboussin, A.; Klipsch, O.; Pressel, C.; Lenz, K.; Lehmkuhl, U.; Winter, S. (2013). Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik des Kindes- und Jugendalters – Veränderungsmessung mit der Strukturachse bei Kindern und Jugendlichen mit psychiatrischer Störung. Psychotherapeut, 24, 24–31.

Koch, E., Schulte-Markwort, M., Weber, M.,& Resch, F. (2006). Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter. Zeitschrift für Individualpsychologie, 31, 315-328.

Müller-Knapp, U. (2012). Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ): Eine Untersuchung der Reliabilität, Validität und Änderungssensitivität im stationär kinderpsychiatrischen Alltag. Dissertation, Universität Basel.

Rathgeber, M.; Sommer, T.; Seiffge-Krenke, I. (2009). Halbstrukturiertes Interview zur OPD-KJ. Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Rathegeber, M., Sommer, T. , & Seiffge-Krenke, I (2014.)Die Achse Konflikt der OPD-KJ: Reliabilität und klinische Validität. Kinderanalyse 1, 26-47.

Resch, F. & Koch, E. (2012). Bedeutung der Strukturachse für Therapieplanung und Behandlung. Kinderanalyse, 20 (1), 4-20.

Resch, F.; Schulte-Markwort; M.; Bürgin, D. (1998). Operationalisierte psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter – Ein Beitrag zur Qualitätssicherung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 6, 373–386.

Schulte-Markwort, M. & Bilke, O. (2000). Von der OPD zur OPD-KJ: Entwicklungen am Beispiel der Achse I, In: W. Schneider & H. J. Freyberger. Was leistet die OPD? Bern: Huber.

Schulte-Markwort, M., Bilke, O., Janssen, P.-L. (1998). Wie ist die psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter operationalisierbar? Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie, 26, 211-220.

Schulte-Markwort, M., Resch, F. & Bürgin, D. (2004). Die „Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter“ (OPD-KJ) in der Praxis. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 53 (2), 77-126.

Schulte-Markwort, M., Romer, G., Behnisch, A., Bilke, O., Knölker, U. & Fegert, J. (1999). Werkstattbericht der Achse I der OPD-KJ. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 48, 589-601.

Seiffge-Krenke, I. (2012). Die Konfliktachse der OPD-KJ. Grundlagen, klinische Anwendung und erste empirische Ergebnisse. Kinderanalyse, 20, 43–59.

Seiffge-Krenke, I.; Dietrich, H., Adler-Corman, P., Timmermann, H., Rathgeber, M., Winter, S. & Röpke, S. (2014). Die Konfliktachse der OPD-KJ-2: Ein Fallbuch für die klinische Arbeit. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Seiffge-Krenke, I.; Fliedl, R.; Katzenschläger, P. (2013a). Diagnosespezifische Strukturdefizite. Konsequenzen für die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Psychotherapeut, 58, 15–23.

Seiffge-Krenke, I.; Fliedl, R.; Katzenschlager, P. (2013b). Welche Vorteile bringt eine umfassende Diagnostik mit OPD-KJ bei kinder- und jugendpsychiatrischen Patienten. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 41, 6–18.

Seiffge-Krenke, I., Koch, E. & Schulte-Markwort, M. (2005). Eine besondere Art der Aggressionsdiagnostik: OPD-KJ. In: I. Seiffge-Krenke. (Hrsg.). Aggressionsentwicklung zwischen Normalität und Pathologie. S. 168-197. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Seiffge-Krenke, I.; Mayer, S.; Rathgeber, M.; Sommer, T. (2013c). Die Konflikt- und Strukturachse der OPD-KJ als Hilfen für die Identifikation und Therapieplanung bei stationären und ambulanten Patienten. Psychotherapeut, 58, 6–14.

Seiffge-Krenke, I.; Mayer, S.; Winter, S. (2011). Beurteilerübereinstimmung bei der OPD-KJ: Wovon hängt sie ab und welchen Erfolg bringt das Training? Klinische Diagnostik und Intervention, 4, 176–193.

Stefini, A.; Reich, G.; Horn, H.; Winkelmann, K.; Ohmes, U.; Frost, U.; Kronmüller, K.-T. (2013). Interrater-Reliabilität der OPD-KJ – Die Achsen «Konflikt» und «Struktur». Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 62, 255–269.

Streeck-Fischer, A. (1999). Zur OPD-Diagnostik des kindlichen Spiels. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 48, 580-588.

Weber, M. (2012). Anwendungsmöglichkeiten der OPD-KJ Achse Beziehung. Kinderanalyse, 20, 21–42.

Weber, M. & Stadelmann, S. (2011). Verwendung von Geschichtenergänzungsaufgaben zur OPD-KJ Strukturdiagnostik. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 60, 41–59.

Weitkamp, K.; Wiegand-Grefe, S.; Romer, G. (2012). Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ): Ein systematischer Review zur empirischen Validierung. Kinderanalyse, 20, 148–170.

Weitkamp, K.; Wiegand-Grefe, S.; Romer, G. (2013). Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ): Reliabilität und Konstruktvalidität der Achsen Struktur und Behandlungsvoraussetzungen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 62, 243–254.

Weitkamp, K.; Claaßen, S.; Wiegand-Grefe, S.; Romer, G. (2014). Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ): die Achsen im Verlauf von analytischer Kinder- und Jugendpsychotherapie. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 63. 831-843. doi: 10.13109/prkk.2014.63.10.831

Welter, N. & Seiffge-Krenke, I. (2006). Essstörung oder dissoziative Störung? Diagnostische Probleme und Verschiebung des Konfliktfokus im Verlauf einer Jugendlichentherapie. Kinderanalyse, 14, 307–334.

Windaus, E. (2012). Die OPD-KJ und die psychoanalytische Therapie. Kinderanalyse, 20, 203–219.

Winter, S. (2004). OPD-KJ-Leitfaden. Charité-Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters.

Winter, S.; Jelen, A.; Lehmkuhl, U. (2007). Ist die Achse «Behandlungsvoraussetzungen» der OPD-KJ ein Prädiktor für den Therapieerfolg? Kongressbeitrag auf der DGPPN, Berlin. [Meeting Abstract]. Nervenarzt, 78, 492.

Winter, S.; Jelen, A.; Pressel, C.; Lenz, K.; Lehmkuhl, U. (2011). Klinische und empirische Befunde zur OPD-KJ. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 60, 41–59.

Winter, S., Jelen-Maubussin, , Lenz, K., Pressel, C., Lehmkuhl, U. (2013). OPD-KJ: Eine Anwendung der OPD-KJ bei Patienten mit Migrationshintergrund. Praxis für Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 62, 285-299.

Winter, S., Märzheuser, S. , Schmidt, D., Jelen-Mauboussin, J. , Lenz , K, Noeker, M. (2012): Anwendung der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik im Kindes- und Jugendalter bei somatischer Krankheit Eine Pilotstudie bei Patienten mit Anorektaler Malformation. Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie; 62: 259–265